Skip to main content

Aktuelles

Einladung zur Jahreshauptversammlung für das jahr 2023 am 16.06.2024

18. Mai 2024

Die Einladung und die Anträge können mit den folgenden Links geöffnet werden.

Einladung zur JHV am 16.06.2024

Antrag Satzungsänerung §18

Antrag Satzungsänderung Präambel

Judo-Liga Niederrhein

11. Mai 2024

Umar Khadaschev punktete in Hennef

Der 1. Liga-Kampftag für die Kampfgemeinschaft KSV Homberg/ KSV Moers fand in Hennef statt. Hier traf die Homberg/ Moerser Gemeinschaft auf die starken Vereine JC Hennef und die Kampfgemeinschaft Bushido Köln/ 1. Godesberger JC. Beide Vereine sind in der NRW - Liga vertreten.
Im ersten Kampf unterlag die KG KSV Homberg/ KSV Moers der KG Bushido Köln/
1. Godesberger JC knapp mit 6:4. Hier überzeugte besonders der Moerser Umar Kadaschev. Er konnte seine beiden Kämpfe vorzeitig mit einem Sieg (10:0) beenden.

Gegen den JC Hennef hatte die KG KSV Homberg/ KSV Moers keine Chance. Der Kampf endete mit 10:0 für den JC Hennef.

Michelle Bazynski (Trainerin KSV Homberg), Atilay Köksal (Cheftrainer KSV Moers und Klaus Berns (Abteilungsleiter KSV Moers) waren jedoch mit den Leistungen ihrer Kämpfer mehr als zufrieden. Hier zeigte sich, dass Mannschaftskämpfe für Judoka immer eine besondere Motivation sind. Die Jugendlichen der KG KSV Homberg/ KSV Moers sind für den nächsten Liga - Kampf bereit. Dieser findet am 16.06.2024 statt. Hier geht es um Punkte, gegen die Vereine Judo-Team Holten und JJJC Yamanashi Porz.

Ergebnisse 1. Kampftag in Hennef:
KG KSV Homberg/ KSV Moers - KG Bushido Köln/ 1. Godesberger JC 4:6 (40:60)
JC Hennef - KG Bushido Köln/ 1. Godesberger JC 7:3 (67:30)
JC Hennef - KG KSV Homberg/ KSV Moers 10:0 (100:0)

Für KG KSV Homberg/ KSV Moers kämpften:

Nikas Kolomyeytsev bis 40kg (KSV Homberg)
Umar Khadaschev bis 40kg (KSV Moers)
Yasa Khadeh bis 46kg (KSV Moers)
Yves Jort bis 55kg (KSV Homberg)
Leon Vanik bis 66kg (KSV Homberg)
Ahmet Akyüz über 66kg (KSV Homberg)
Ajdin Dzinic über 66kg (KSV Homberg)

Zwei Vereine - Ein Team

23. April 2024

Judokas des KSV Moers & Homberg bilden eine Kampfgemeinschaft

Die Abteilungsleiter Klaus Berns (Moers) uns Sascha Hermann (Homberg) waren sich einig. Für beide Vereine bringt es nur Vorteile. So ist beispielsweise die Teilnahme an Liga-Kämpfen möglich.
Der erste Liga-Kampf für die jugendlichen U16 findet am 28.04.24 in Hennef statt. Für die Kampfgemeinschaft werden die Kämpfe eine Herausforderung. Es gehen Vereine wie Leverkusen, Mönchengladbach und Holten aus der 2. Bundesliga an den Start.
Das Team KSV Moers / Homberg ist hoch motiviert.

2. Kampftag 25.05.24
3. Kampftag 16.06.24
4. Kampftag 29.06.24

125 Jahre KSV Moers

21. Februar 2024

Dieses Jahr blickt der Verein auf eine lange Vereinsgeschichte zurück.
1899 als ein Verein für Ringen und Rasenkraftsport gegründet, bietet
er Kampfsport, Olympisches Gewichtheben, Taiso und Gesundheitssport an.
Näheres ist im Menüpunkt -Abteilungen – zu finden.
Eine Chronik ist auch auf unserer Web-Seite.
Sollte eine Feierlichkeit ausgerichtet werden, wird es hier veröffentlicht.

Judokas in Nievenheim erfolgreich

07. November 2023


Beim Kreispokalturnier in Nievenheim konnten die Judokas des KSV Moers wieder punkten.
Aus 27 Vereinen gingen insgesamt 291 Kämpfer/*innen an den Start.
Der KSV Moers war mit 34 Teilnehmern die stärkste Gruppe.
Für den KSV gab es 3*Gold, 8*Silber und 6*Bronze. Cheftrainer Atilay Köksal und Abteilungsleiter Klaus Berns waren mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.
Der KSV Moers gehört mitgliedermäßig mittlerweile zu den stärksten Vereinen des Nordrhein-Westfälischen Judo-Verbandes.

Gold für:
- Tuana Sapancilar bis 40 kg
- Beyza Komsucu bis 44 kg
- Mariyem El Din Gamal bis 52 kg

Silber für:
- Lea Marie Hülsbusch bis 36 kg
- Max Baumann bis 40 kg
- Pia Debus bis 40 kg
- Lukas Kois bis 46 kg
- Margarethe Peters bis 48 kg
- Raylee Claire Wittig bis 52 kg
- Haild Israilov bis 55 kg
- Doud Hadaschev bis 60 kg

Bronze für:
- Pia Lomp bis 26 kg
- Pelin Pamir bis 36 kg
- Leyla Marie Müller bis 36 kg
- Lejs-Ragip Turkovicbis bis 40 kg
- Elayas Hosseini bis 66 kg

Foto: Platz 1 Mariyem El Din Gamal KSV Moers
Platz 2 Raylee Claire Wittig KSV Moers

Judokas holen Wanderpokal

02. Juli 2023

Bei den Stadtmeisterschaften in Emmerich gewann der KSV Moers in der Gesamtwertung den Wanderpokal vor JC Friedrichsfeld.
Der KSV Moers konnte sich gegen die starke Mannschaft des JC Friedrichsfeld knapp durchsetzen.
KSV Moers: 6*Gold / 7*Silber / 8*Bronze
JC Friederichsfeld: 6*Gold / 4*Silber / 6*Bronze
Cheftrainer Atilay Köksal, Trainer Dennis Müller und Klaus Berns (Abteilungsleiter), waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge zufrieden. Quasim Rasimi wurde für seine Leistungen als bester Techniker mit einem Pokal geehrt.
Für den KSV Moers gewannen:

Zum weiterlesen über dem Foto klicken.

Gold:
- Nora Boukricha
- Pia Debus
- Lea Marie Hülsbusch
- Beysa Komsuku
- Judith Pfeiffer
- Umar Hadaschev

Silber:
- Max Baumann
- Mariyem Gamal El Din
- Philipp Linus Müller
- Pelin Su Pamir
- Pia Lomp
- Leyla Marie Müller
- Quasim Rasimi

Bronze:
- Mina Boukricha
- Munis El Fezazi
- Maximilian Giesbrecht
- Finnegan Hülsbusch
- Margarethe Klara Peters
- Mark Lewen
- Liliyana Lewen
- Lejes-Ragip Turkovic

Der KSV Moers ist 124 Jahre alt, aber vital und lebendig. Allein im Bereich Judo trainieren 160 Kinder und Jugendliche. Klaus Berns freut sich , dass sich die Anzahl der jungen Judokas in den letzten 2 Jahren verdreifachte.

Einladung zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2022 am 04.06.2023

01. Mai 2023

Dieses Jahr stehen Wahlen und eine Satzungsänderung an.

Die Einladung und der Antrag zur Satzungsänderung stehen auf dieser Seite unter

Vereinsinfo - Downloads -  zur Verfügung.

Sollte es technische Probleme geben, senden sie bitte eine Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Sparkasse am Niederrhein spendet Judoanzüge für die Trainer

02. Februar 2023

KSV Moers Judo-Abteilung im Aufwind. In nur 15 Monaten (nach Corona-Aufnahme- Stopp) konnte der Mitgliederstand von nur 53 auf 136 aufgebaut werden.

Die Sparkasse am Niederrhein sah das als gegebenen Anlass, alle Trainer mit hochwertigen Judoanzügen auszustatten und übergab dem Verein hierfür eine großzügige Spende. Klaus Berns (Abteilungsleiter Judo) bedankte sich im Namen der Trainer beim Abteilungsleiter (Vertriebsmanagement) der Sparkasse am Niederrhein persönlich.

Das Erfolgskonzept, so Klaus Berns, ist ein gutes Training und liegt somit bei unseren Trainern. Auch ein enger Kontakt zwischen Eltern und Trainern ist hier maßgebend. Wir als Trainer möchten immer die Eltern kennenlernen, nur so ist eine konstruktive Zusammenarbeit möglich.
Für die gute Mitgliederentwicklung war also keine Werbung notwendig, es wurden auch keine Mitglieder aus anderen Vereinen übernommen. Alles geschah durch Mund-zu-Mundpropaganda.
Die meisten Mitglieder wurden natürlich im Kinder- und Jugendbereich gewonnen. Aber auch im Erwachsenenbereich und durch eine zusätzliche Taiso-Gruppe (Japanische Gymnastik) konnten die steigenden Zahlen verbucht werden.

 

Pasquale Commatteo verstorben.

04. Januar 2023

Am 13.12.2022 ist das langjährige Mitglied, Trainer und Abteilungsleiter der Judokas von uns gegangen.

Änderung der Einladung zur JHV für 2021

02. Oktober 2022

Aus organisatorischen Gründen hat sich der Austragungsort geändert.

Die JHV findet in der Gaststätte Moerser Brauhaus, Orsoyer Allee 1A in

47445 Moers statt.

Die Einladung mit weiteren Infos finden sie, wenn sie auf 'Einladung' klicken.

Einladung zur JHV am 09.10.2022

02. Oktober 2022

Für das Jahr 2021 ist eine JHV geplant.

Die Einladung mit allen wichtigen Infos wie Ort, Uhrzeit usw. erhalten sie,

wenn sie auf das Wort 'Einladung' klicken.

Taiso beim KSV Moers

20. Mai 2022

Taiso als neues Bewegungsangebot beim KSV Moers

Seit November 2021 wird in der Judoabteilung Taiso angeboten.
Taiso (Tai- der Körper; so-die Gymnastik) ist eine traditionelle japanische Bewegungsform.
Es ist ein ganzheitliches Training, welches die funktionalen physiologischen Prozesse aktiviert und so einen Beitrag zur Gesundheitsförderung leistet.
Taiso ist insbesondere für Nicht - Kampfsportler *innen ein optimales Sport- und Bewegungsangebot. Es ist ein individuelles Training bestehend aus Übungen zur Verbesserung der Mobilisation/Beweglichkeit, Kraft, Koordination, Atmung und der inneren Ausgeglichenheit.
Jede Übungsstunde besteht aus einem Warm-Up, einem Kraft- und koordinativen Teil.
Für Taiso sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Interessenten können sich unter der Telefonnummer 0176 40496042 melden.

Foto: von links nach rechts Uwe Bahrs, Michael Bahrs, Sigrid Westermann, Klaus Berns, Salima Boukricha, Anja Haze.

Neuer Schwarzgurt-Träger beim KSV Moers(Judo)

04. April 2022

Vom 11. bis 18. März haben 26 Judoka aus NRW an einem Intensivlehrgang für den 1. Dan (schwarzer Gürtel) oder einen höheren Dan-Grad teilgenommen. Der Lehrgang fand auf der Wewelsburg in der Nähe von Paderborn statt.
Daß hartes Training immer lohnenswert ist, konnten zwanzig Judoka bei der anschließenden Prüfung beweisen. Hier erreichten neunzehn Teilnehmer/-innen den nächst höheren Dan-Grad.
Vor einer dreiköpfigen Prüfungskommission mussten die Prüflinge eine Kata (formelles Üben), Wurf- und Bodentechniken, sowie theoretische Kenntnisse beweisen. Klaus Berns vom KSV Moers bestand die Prüfungen zum 1. Dan. Dabei wurde er in der Vorbereitungszeit durch sein Trainerteam unterstützt.               

Foto: KSV Moers von links nach rechts Hans-Jürgen Glied (Trainer Technik), Sigrid Westermann (Trainingspartnerin), Klaus Berns (Abteilungsleiter), Rebecca Völker (Abteilungsleiterin), Jost Hermssen (Trainerassistent) und Atilay Köksal (Cheftrainer)

Prüfung bei den Judoka

19. Dezember 2021

Moerser Judoka warfen und würgten für die Gürtel (Kyu-Grade)

 

Am Mittwoch den 15.12. nahmen Judoka des KSV Moers an einer Gürtelprüfung teil.

Verlangt wurden exakte Fallschule nach allen Seiten, freier Fall, Wurftechniken, Hebel Würger, Haltegriffe und Theorie der Gleichgewichtsbrechung sowie Prinzipien der Bodenarbeit. Alle Prüflinge konnten den von Ihnen angestrebten Gurt bestehen.

Hans-Jürgen Glied (1. Dan) konnte allen Prüflingen eine gute bis sehr gute Note bescheinigen.

Abteilungsleiter Klaus Berns und Trainer Atilay Köksal waren mit den Leistungen ihrer Schüler zufrieden.

Oben: Atilay Köksal (Trainer), Michael Plohmann, Cengiz Sapancilar, Fabian Jung,

Orhan Mandirali, Hans-Jürgen Glied (Prüfer), Klaus Berns (Abteilungsleiter)

unten: Marie Plohmann, El Habib Boukricha, Elyas Hosseini, Hovhannes Berberyan

Aktuelles